Heilpädagogisch-therapeutischer Fachdienst (HEIDI)

Definition Heilpädagogik:

Die Heilpädagogik ist eine Disziplin der Pädagogik, die sich mit der Entwicklung, Erziehung und Bildung von beeinträchtigten bzw. von Behinderung bedrohten Menschen befasst. Die Heilpädagogik vereint die Bereiche Pädagogik, Psychologie, Sozialmedizin sowie rechtliche Grundlagen miteinander und betrachtet den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit. Die Heilpädagogik arbeitet ressourcenorientiert und unterstützt seine Klienten darin, eigene Stärken zu erkennen und von diesen zu profitieren. Ein wichtiger Faktor ist die Beziehung zwischen Heilpädagoge und Klient, die von Wertschätzung und unvoreingenommener Annahme des Klienten geprägt ist.
Der heilpädagogisch- therapeutische Fachdienst unterstützt die pädagogischen Prozesse und Fördermaßnahmen und gehört als fester Bestandteil zum Leistungsangebot der Einrichtung „JHV Sonnenland GmbH“.
Er ist für alle Kinder und Jugendlichen gedacht, beginnend mit der Aufnahme und bietet besondere Hilfe in ihrer weiteren Entwicklung während des Aufenthaltes in der Einrichtung.
Das Team des heilpädagogisch –therapeutische Fachdienst besteht aus Diplom-Heilpädagogen, Psychologen, Ergotherapeuten, Familientherapeuten, Diplom- Sozialarbeiter mit therapeutischer Ausbildung, Video- Home- Trainern, Supervisoren/ Coatches, Coolness- und Antiaggressivitätstrainer etc.
Durch den Heilpädagogisch- Therapeutischen Fachdienst werden mit den Kindern und Jugendlichen verschiedene standardisierte Testverfahren wie z. B. der HAWIK, der Frostig, der KTK, der Märchentest, der Angsttest, der Kinder- Welt - Test etc.
durchgeführt, um später in einem multiprofessionellen Team die weitere Planung zu besprechen.

Die Mitarbeiter des heilpädagogisch- therapeutischen Fachdienstes nehmen regelmäßig an Supervisionen und Fortbildungen teil. Außerdem bieten sie interne Arbeitskreise für verschiedene Thematiken für die Mitarbeiter des „Sonnenlandes“ an.

Vormittagsbetreuung durch „HEIDI“

An den Vormittagen findet eine Betreuung im heilpädagogisch/ therapeutischen Fachdienst („HEI-DI“) statt. Diese Betreuung wird für Schulverweigerer, Neuaufnahmen, suspendierte Kinder/Jugendliche und Kinder, die aus diversen Gründen schulfrei haben, angeboten.

  • Bei Schulverweigerern und Suspendierten findet eine Lernkontrolle und Schulaufgabenbetreuung statt.
  • Bei Neuaufnahme wird das Kind/ der Jugendliche in den Vormittagsstunden ebenfalls durch den heilpädagogisch/ therapeutischen Fachdienst betreut.